Facebook like box

neue Termine

„KE NAKO“ - Afrika - Es ist Zeit!“

Geschrieben von VS Klein St. Veit. Veröffentlicht in News

"KE NAKO" - Afrika - Es ist Zeit!"

Unsere Kinder sehen Bilder von Kindern aus Afrika. Auf einem Foto zeigt ein angolanisches Mädchen ihre Bastelei. "Schau in ihre Augen. Was sagen dir diese Augen?", frage ich die Kinder. Sie sind schnell einig. "Freude, Stolz, sie will zeigen was sie geschafft hat." - "Genau! So wie du, wenn dir etwas gelungen ist."
Alle Kinder dieser Erde sind darin gleich. Sie freuen sich, wenn etwas gut geht. Sie sind traurig, wenn etwas misslingt oder wenn sie etwas schwer vermissen.

Die "Blüten von Klein St. Veit" - das sind die Kinder unserer Volksschule - machen sich auf eine innere Reise zu einer großen anderen Kultur. Afrika - ein Kontinent, dunkel und unbekannt, fremd. So beginnt es.

Die Kulturverbindung unserer Welt wird immer wichtiger. Es braucht dazu jenen natürlichen Zugang von Achtung und Wertschätzung für das Unbekannte und Fremde und vor allem für den andern Menschen. Um das Herz für andere zu öffnen, beginnen wir in der Volksschule Klein St. Veit bereits sehr früh diese Werte zu fördern.

Alle Kinder haben Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen. Sie sind gleich in ihren Bedürfnissen, in ihrer Freude und vor allem in ihrer Würde und ihrem Wert. Und auch wenn ihnen das Leben oft ein schweres Schicksal aufbürdet, die Lebensfreude von Kindern ist eine starke und ausdauernde Kraft.

Die Initiative ist so entstanden: da ist ein Kind in unserer Schule, das hat einen Ziehbruder - aus Afrika. Es gibt Begegnung. Der Herr Lehrer hat auch eine Beziehung zu Afrika. Und so ergibt eines das andere. Man kennt jemanden, der wieder einen anderen. So reiht sich Initiative an Initiative und schon fließt ein Netzwerk - ein Ereignis entsteht, das jetzt seine Blüten treibt und zur Frucht kommt: das Afrika - Fest in der Volksschule Klein St. Veit.

Aus der einfachen Idee, den Kindern den Kontinent Afrika etwas näher zu bringen, entstand ein wunderschöner Reigen von Impulsen und Zusammenarbeit mit Menschen, die sich für einen weiteren Horizont einsetzen. Eins ergab das andere, und die Beiträge von Pädagogen, Musikern, Tanzpädagogen, Eltern und verschiedenen Initiativen brachten eine Vielfalt von Begegnungen und Eindrücken für unsere Kinder.

Wir wollten kein Event einkaufen, das kurz konsumiert werden kann. Wir wollten eine Beziehung aufbauen. Wir wollten Vertrauen stiften, von Mensch zu Mensch. Daraus wurde eine lebendige und deshalb wirksame und nachhaltige Erfahrung.

Zu den Unterschieden der Lebensräume, der Lebensgewohnheiten, der Lebensumstände spüren die Kinder schon sehr bald die Gemeinsamkeiten aller Menschen dieser Erde.

Über die Wertschätzung der eigenen Situation wird eine natürliche Bereitschaft zur Unterstützung und Hilfestellung geweckt. Das geht am besten von Mensch zu Mensch, wenn ich meinen Partner kennen lernen kann und wenn eine direkte Beziehung da ist.

In der Vorbereitung wollen wir auf das "Afri:Ca-Fest - Jambo" der Initiative Angola am Freitag, den 22. Juni im Goethepark Klagenfurt hinweisen.

 "Klein St. Veit meets Afrika"  - KE NAKO - AFRIKA - Es ist Zeit!" Den Höhepunkt dazu bildet das gemeinsame Schulschlussfest im schönen Schulgarten der Volksschule Klein St. Veit am Dienstag, den 26. Juni, um 17:30 Uhr.
Die "Blüten von Klein St. Veit" entführen uns mit ihren Liedern, vielen Trommeln, kleinen Theaterstücken und Beiträgen in das entfernte Afrika. Kleine Filmbeiträge aus diesem Kontinent, unserer Arbeit und von den verschiedenen Initiativen werden im Hintergrund gezeigt.
Mit dabei sind die Pädagogen der Volksschule Klein St. Veit, Herr Stefan Lesjak, Frau Rosemarie Pecnik, Frau Ines Lesjak, Frau Magda Zidej,  Frau Petra Radeschnig und die Schulleiterin Irene Toegel. Der Musikpädagoge Robert Dobernig, die Tanzpädagoginnen Elisabeth Langer aus Wolfsberg und Marie - Susanne Plieschnegger aus dem Kongo, Frau Krista Hutter von der Initiative Angola haben mit den Kindern ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Frau Heide Bolt, die Leiterin der Mediathek Völkermarkt und Märchenerzählerin, wird afrikanische Märchen erzählen.

Lassen Sie sich verzaubern und genießen Sie schöne Stunden. Die engagierten Eltern unseres Elternvereins bereiten für uns ein reichhaltiges afrikanisches Buffet  mit Süßem, Salzigen und Früchten. Im Anschluss daran wollen wir alle Spiel und Freude teilen.

 "Unser bestes Getreide und unsere kostbarsten Felder sind unsere Kinder."

Diese Weisheit verbindet Afrika mit Klein St. Veit und der ganzen Welt.

Irene Toegel

Direktion der
Volksschule Klein St.Veit